DIE FAMILIENCHRONIK

Lorenz Klöckner heiratete 1913 in das ursprüngliche Weingut im alten Ortskern ein.


Hochzeit von Heinrich und Hildegard Klöckner. 1972 siedeln sie in das heutige Familienweingut "St. Martin" außerhalb des Ortes aus.


Ferdi Klöckner übernahm das Weingut und begann mit der Flaschenweinabfüllung.


Gudrun heiratete 1977 in das Weingut ein. Sie hatte 1981 die Idee, eine Straußwirtschaft zu eröffnen.


Ab 1998 führt Wolfgang Klöckner in vierter Generation den Betrieb mit seiner Mutter Gudrun. Nach seiner Winzerlehre und dem Abschluss zum "Staatlich geprüften Wirtschafter für Weinbau" beendete er seine Ausbildung im Jahre 2000 mit dem Meistertitel.


Wolfgang erhält tatkräftige Unterstützung von seiner Frau Jessica, sowie von Gudrun's Ehepartner Robert.


Sein jüngerer Bruder Christian wohnt mit seiner Familie oberhalb des Weinguts und ist immer zur Stelle, wenn Hilfe benötigt wird.