AUF DIE TRAUBEN, FERTIG LOS!

2016 war ein anstrengendes und heikles Jahr für uns Winzer. Es war ein regelrechter "Kampf mit dem Klima": Nässe, Kälte, Pilzbefall und Schädlinge - eine echte Bewährungsprobe für unseren Berufsstand.

Es war ein "neidischer Herbst" an der Nahe. Trotz gleicher Pflege der Weinberge war vom Totalausfall bis hin zu hohen Erträgen alles vorhanden.

Aber.....durch die prächtige Spätsommersonne kam es zu einer grandiosen Aufholjagd in der Traubenentwicklung. In unseren Weinbergen ernteten wir etwa 10 % weniger, dafür aber hervorragende Qualitäten.


STIMMUNG AM HOFFEST

"Von der Stimmung her war es das beste Hoffest" meinten viele unserer Gäste.

Unser Wein-Erlebnis-Wochenende fand ja zum ersten Mal im Zelt und mit offener Weinprobe bei herrlichem Wetter statt.


WIR SIND ÜBERWÄLTIGT

Am 25. Juli 2015 gaben wir uns in der katholischen Kirche St. Martin zu Guldental das JA-Wort.

Wir möchten Allen Danke sagen, die mit Glückwünschen, Geschenken und Darbietungen unsere HOCHZEIT sowie den Polterabend zum schönsten Fest unseres Lebens machten!

Durch Euch durften wir unvergessliche Stunden erleben, die für uns zur Traumhochzeit wurden.

Wir werden diesen Tag niemals vergessen!

Wolfgang & Jessica Klöckner


HOCHZEITSWEIN BLAUER SPÄTBURGUNDER FEINHERB

Hinter diesem besonderen Wein verbirgt sich eine kleine Geschichte.

Im Januar 2014 unternahmen Wolfgang und Jessica einen Trip nach Paris in die Stadt der Liebe.

Am 02. Januar 2014 bestiegen die beiden den Eiffelturm. Dort machte Wolfgang seiner Liebsten einen Antrag.

Im Juli 2015 war es dann endlich soweit, es wurde geheiratet.

Zu diesem Anlass wurde ein Hochzeitswein abgefüllt.

Als Gastgeschenk für die Hochzeitsgäste wurde der Blaue Spätburgunder in die Eiffelturmflasche abgefüllt. In der Angebotsliste finden Sie ihn mit der Nr. 42 (Bordeauxflasche).


BAD ZWISCHENAHNER WOCHE 2015

Vom 12.08. bis 16.08.15 präsentierten wir unsere Weine auf der Bad Zwischenahner Woche. Unser Weinstand befand sich im idyllischen Ufergarten unter der großen Kastanie. Ein anspruchvolles Programm und eine super Atmosphäre machten das Fest zu einem tollen Erfolg. Bereits 5 Jahre sind wir nun dort vertreten und werden auch nächstes Jahr wieder dabei sein. Wir würden uns freuen, Sie auch dann wieder dort begrüßen zu dürfen.


CHARDONNAY

Wir haben eine neue Rebsorte in unser Sortiment aufgenommen. Der Chardonnay ist eine Weißweinsorte mit hohem Qualitätspotenzial.Er wächst auf einer unserer besten Weinbergslage. Die Rebsorte ist verwandt mit den Burgundersorten. Wir haben den Chardonnay trocken mit einer niedrigen Säure ausgebaut. Bis jetzt war die Resonanz sehr positiv.

Probieren Sie einfach selbst!


HOCHZEIT AUF DEM WEINGUT

Unsere Kirchliche Trauung findet am 25. Juli 2015 um 14:00 Uhr in der kath. Kirche St. Martin, in Guldental statt.

Gepoltert wird am 23. Juli 2015 ab 18:00 Uhr im Weingut Wolfgang Klöckner, in Guldental


FREITAGSSTRAUßI IN DER "ST. MARTINSKLAUSE"

Wir haben für Sie vom 19. Juni bis 17. Juli immer nur freitags ab 18.00 Uhr geöffnet.

19.06. Europäischer Abend

26.06. Schnitzelabend

03.07 Grillspezialitäten

10.07. Italienische Nacht

07.07 Amerikanischer Abend (Rumpsteaks, Hamburger)

 

Wir freuen uns auf Sie!


WAHL ZUR NAHEWEINKÖNIGIN 2014/2015

Am 08.11.2014 besuchten wir die Wahl zur Naheweinkönigin im Kurhaus Bad Kreuznach.

Wir unterstützen Viktoria Gänz aus Guldental, die Naheweinprinzessin wurde.

Die drei Kandidatinnen mussten sich den Fachfragen der Jury unterziehen. U.a. erklärten sie die Begriffe Steillage und Cuvee. Sie mussten Rebsorten erkennen und diese verschiedenen Speisen zuordnen. Nach der Krönung ging es dann auf der Wein-Party amüsant weiter.

Wir freuen uns, dass auch in diesem Jahr wieder eine Naheweinmajestät aus unserem schönen Guldental kommt. Am Ortseingang kann man schon seit einigen Jahren lesen:

"Guldental - ein königliches Weindorf!"


2014 - EIN HERBST IN HOCHGESCHWINDIGKEIT

Etwas später als zunächst prognostiziert, dafür mit Hochgeschwindigkeit, wurden die Trauben in diesem Jahr gelesen.

Der außergewöhnlich kühle und feuchte August hat den Entwicklungsvorsprung etwas gebremst, den die Reben aufgrund des warmen Frühjahrs lange Zeit aufwiesen.Wir mussten deshalb täglich den Gesundheitszustand unserer Trauben auch wegen dem neuen Schädling (Kirschessigfliege) kontrollieren.

An der Nahe hat die Kirschessigfliege nicht so viele Schäden verursacht wie in der Pfalz oder Rheinhessen. Vorsorglich wurden unsere roten Trauben dennoch früh geerntet.

Durch unsere neue Kelter war die Schlagkraft sehr hoch und wir konnten gesunde Trauben mit sehr schönen Aromen ernten.


HOCHZEIT

Am 17.05.2014 gaben sich Gudrun und Robert in Mainz-Finthen das JA-Wort. Mit einem Bus ging es von Guldental nach Finthen und nach einer schönen Feier früh morgens wieder nach Hause.


ZUWACHS AUF DEM WEINGUT

Henri, das zweite Enkelkind von Gudrun kam am 24.09.2013 mit 2860g und 47 cm gesund zur Welt. Patenonkel Wolfgang ist auch sehr glücklich darüber.


HERBST 2013 - MIT FINGERSPITZENGEFÜHL DIE FINESSEN DES JAHRES HERAUSARBEITEN

Die Traubenernte bringt dem Winzer den Lohn für alle Arbeit, die vom Rebschnitt an über das ganze Jahr geleistet wurde. Die verzögerte Rebblüte 2013, wegen des kühlen Frühjahrs, führte in diesem Jahr zu einer verspäteten Ernte.

Im Herbst war Fingerspitzengefühl gefragt um den optimalen Lesezeitpunkt zu erreichen. In einigen Weinbergen musste selektiv gelesen werden. Im ersten Arbeitsschritt wurden faule Trauben von Hand herausgelesen. Die gesunden Trauben durften dann noch 1-2 Wochen reifen. Dies bedeutete doppelten Arbeitsaufwand.

Jetzt gilt es mit gekonnter Kellerwirtschaft die Finessen des Jahrgangs herauszuarbeiten. Wir erwarten spritzige, fruchtige Weine mit gemäßigten Alkoholgehalten.


HERBST 2012 - OPTIMALE VORAUSETZUNGEN FÜR UNSERE WEINBERGE DANK GOLDENER OKTOBERSONNE UND EINER LANGEN REIFEPHASE

Es war ein Herbst-Verlauf, an den sich die Winzer noch lange gerne erinnern werden. So ruhig und entspannt konnten wir unsere Trauben noch selten ernten.

Durch die goldene Oktobersonne und eine lange Reifephase hatten unsere Weinberge optimale Voraussetzungen für

  • kerngesunde Trauben mit kleinen, aromatischen Beeren
  • ausgezeichnete Mostgewichte
  • harmonische Säurewerte und
  • bei den roten Trauben eine exzellente Farbe.

Mit der Qualität waren wir sehr zufrieden. Mit der Menge dagegen lagen wir ca. 10% unter dem Durchschnitt. Bei den Burgundersorten (Weißburgunder und Spätburgunder) ernteten wir teilweise sogar nur die Hälfte. Das lag vor allem am schlechten Wetter während der Blüte. Die Folge waren Verrieselungsschäden, d.h. die Beeren blieben sehr klein.

Jetzt gären die Jungweine langsam bei niedrigen Temperaturen auf der Hefe. Dadurch bleibt die Frucht erhalten und sie können sich jetzt schon auf den neuen Jahrgang freuen.


RÜCKBLICK AUF UNSER HOFFEST 2012

Unser diesjähriges Wein-Erlebnis-Wochenende war ein voller Erfolg. Bei hervorragendem Wetter feierten wir mit über 400 Weinfreunden drei schöne Festtage. Es war das erste Hoffest, an dem wir die Weinprobe unter freiem Himmel durchführen konnten.

Unsere Life-Acts brachten tolle Stimmung und mussten einige Zugaben geben. Zum Finale zündeten alle Wunderkerzen an. Wir bekommen heute noch Gänsehaut, wenn wir an das faszinierende Bild in unserem Hof denken.

Viele Weinfreunde meinten: Es war dass bisher schönste Hoffest! Auch für uns wird es ein unvergessliches Fest bleiben!


WEINLESE 2011

Wir freuen uns, nach einem außergewöhnlichen Jahr auf die Ernte. Es gab Sonne pur von März bis Mai und dadurch einen sehr frühen Austrieb der Reben.

Ein Wermutstropfen: Der Spätfrost am 4. Mai, durch den knapp 10% unserer Weinberge erfroren sind.

Aber in Qualität und Menge ist mit einem guten Jahrgang zu rechnen. Auch der nasse August konnte nichts mehr daran ändern, dass die Weinlese ca. zwei Wochen früher beginnt.

Jetzt hoffen wir auf trockene Wochen, in denen wir die Trauben gesund einholen können.

Mit unserer neuen Kelter wird das Lesegut noch schonender behandelt und Sie können sich auf tolle 2011er Weine freuen.


SOMMERFEST DES BUNDESPRÄSIDENTEN

Am 1. Juli 2011 wurden wir zum Sommerfest des Bundespräsidenten ins Schloss Bellevue in Berlin eingeladen. Es waren Winzer aus zehn verschiedenen deutschen Anbaugebieten vertreten. Wir repräsentierten die Nahe und durften unsere Guldentaler Weine ausschenken.

Bei schönem Wetter nahm sich Bundespräsident Christian Wulff Zeit für ein kurzes Gespräch.

Wir kamen in Kontakt mit vielen Prominenten aus Politik, Sport und TV und auch Bundeskanzlerin Angela Merkel trank einen trockenen Riesling an unserem Weinstand.